Menü

Aufgaben

Die Verbraucherzentralen setzen ihre Kompetenzen ein, um Migranten in den digitalen Märkten vor Vertragsfallen zu schützen und über die Marktangebote aufzuklären.

Off

Das Projekt "Migranten und Verbraucherschutz" hat zum Ziel, Menschen mit Migrationshintergrund über Marktangebote, Fallstricke und Vertragsfallen in digitalen Märkten aufzuklären. Unsere Projektwebsite bietet mehrsprachige Verbraucherinformationen, welche sich besonders an unsere russisch- und türkischsprachigen Zielgruppen richten.

Mit unseren Marktchecks bieten wir Verbraucher*innen Orientierung im digitalen "Konsumdschungel". Im Projektverlauf sind insgesamt drei Marktchecks vorgesehen: Zwei Marktchecks sollen den ethnischen Markt im Bereich Online-Handel und Online-Dienstleistungen durchleuchten und ein dritter Marktcheck soll erneut die Ethnomobilfunkbranche betrachten. Unsere Marktchecks aus der Vergangenheit haben gezeigt, dass Produktinformationen und Vertragskonditionen auf dem Ethnomobilfunkmarkt oftmals undurchsichtig sind.

Über unser interaktives Online-Forum ("Forum DIGITALES" ) können Fragen völlig unkompliziert gestellt werden. Der Service ist kostenlos und anonymisiert und wird betreut durch ein mehrsprachiges Expertenteam.

Auf Grundlage unserer vielschichtigen Beratungsangebote und Marktchecks sollen Verbraucher*innen mit Migrationshintergrund über potenzielle Fallstricke auf dem digitalen Markt aufgeklärt und im Umgang mit digitalen Medien unterstützt werden.

Durch den aufsuchenden Verbraucherdialog und die Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen ermitteln wir Probleme aus dem Konsumalltag, organisieren Veranstaltungen und stehen unseren Verbraucher*innen mit Rat und Tat zur Seite.

Unsere interkulturellen Projektmitarbeiter in Berlin, Hamburg und Bremen engagieren sich für die digitale Aufklärung von Menschen mit Migrationshintergrund, insbesondere der türkischen und russischen Community. Digitale Souveränität und Verbraucherschutz sind uns ein Herzensanliegen. Dafür setzen wir uns ein!

 

Förderlogo BMJV